Der „Don Quichotte der Selbstherrlichkeit“ – Behrang Samsami und Walter Delabar haben Essad Beys ambivalente Biografie über Zar Nikolaus II. neu aufgelegt

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

1935 erschien mit „Nikolaus II. Glanz und Untergang des letzten Zaren“ das letzte Buch, das der deutschsprachige Schriftsteller Essad Bey (1905-1942) unter seinem Namen in Deutschland veröffentlichte. Im Frühjahr desselben Jahres war der aus einer russisch-jüdischen Familie stammende, nach seiner Emigration in Berlin aber zum Islam konvertierte Autor aus der Reichsschrifttumskammer ausgeschlossen worden. Trotz der zunehmenden Behinderung seiner schriftstellerischen Arbeit erhielt sein Zaren-Buch in Deutschland dennoch mehrheitlich positive Kritiken und wurde in der Folge in vielen anderen Ländern Europas als auch in den USA veröffentlicht.

Essad Beys Buch über Nikolaus II. (1868-1918) wirkt im Vergleich zu den anderen Biografien über den letzten Zaren nicht zuletzt deshalb so außergewöhnlich, weil die Intention seines Autors eine ambivalente ist: Er bemüht sich einerseits zwar, das Leben und Handeln des 13. Romanowherrschers psychologisch und irrational zu deuten und um Verständnis und Nachsicht für Nikolaus’ „tragische Gestalt“ zu werben. Andererseits jedoch weist der Biograf regelmäßig auf die lebensfremde Haltung und autokratische Herrschaftsweise dieses „Don Quichotte der Selbstherrlichkeit“ hin – zwei Faktoren, die mit dazu führten, dass das Zarenreich im Laufe des Ersten Weltkriegs und der Russischen Revolution auseinanderbrach.

Gut 75 Jahre nach der Erstveröffentlichung wird Essad Beys „Nikolaus II. Glanz und Untergang des letzten Zaren“ mit der vorliegenden Neuauflage wieder einem größeren deutschsprachigen Lesepublikum zugänglich gemacht. Das Buch ist dabei, wie Essad Bey im Vorwort betont, „kein biographischer Roman, sondern eine historische Biographie“. Ein Nachwort im Anhang liefert Hintergrundinformationen zur Entstehung und zum Inhalt der Biografie und setzt sie in Kontext mit dem Leben und Werk ihres Autors.

Anmerkung der Redaktion: literaturkritik.de rezensiert grundsätzlich nicht die Bücher von regelmäßigen Mitarbeiter / innen der Zeitschrift sowie Angehörigen der Universität Marburg. Deren Publikationen können hier jedoch gesondert vorgestellt werden.

Titelbild

Behrang Samsami / Walter Delabar (Hg.): Nikolaus II. Glanz und Untergang des letzten Zaren.
Verlag Hans-Jürgen Maurer, Frankfurt a. M. 2011.
436 Seiten, 19,90 EUR.
ISBN-13: 9783929345575

Weitere Informationen zum Buch





LESERBRIEF SCHREIBEN
DIESEN BEITRAG WEITEREMPFEHLEN
DRUCKVERSION
NEWSLETTER BESTELLEN