"Hochzeitsvorbereitungen" auf der Sterilstation

Marcus Braun entdeckt das wenig aufregende Liebesleben der Postabiturienten in Rheinland-Pfalz

Von Michael GriskoRSS-Newsfeed neuer Artikel von Michael Grisko

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

Der Titel dieses in Inhalt wenig eingängigen und Diktion lakonischen Buches täuscht im ersten Moment. Denn die Fabel erzählt keineswegs von Hochzeitsvorbereitungen, sondern berichtet von dem Liebesleben des Zivildienstleistenden Leon irgendwo in der Nähe von Mainz, zwischen Abitur, Abnabelung von den Eltern, Sterilstation und Männerfreundschaft. Spielzeit ist die Gegenwart.

Braun eröffnet, ohne eine analytische Position einzunehmen, den subjektiven Kosmos eines Postabiturienten. Dieser ist angefüllt mit neu entstehenden und mit begrenzter Haltbarkeit versehenen Philosophien über das Leben und die Liebe. Gleichzeitig jedoch ein Niemandsland eigener und fremder Entscheidungen. Es ist ein Leben im Augenblick, Unfähig und Unwillig für den Blick über das Ich im Moment der Wahrnehmung. Deutlich wird, dass die vollkommene Ich-Bezogenheit nur eine begrenzte Wahrnehmung garantiert.

Es sind Versuche und Begegnungen zwischen banaler und im nächsten Augenblick vergessener Alltäglichkeit und existenziell prägenden Situationen: Auf dem Rücksitz von Kleinwagen auf Waldwegen, im OP mit zynischen Ärzten bei Beckenoperationen, mit Putzfrauen auf Fluren im Schwesternwohnheim, in der Disco auf dem Weg zur Toilette, am Morgen danach, am Telefon, mit dem besten Freund bei der Freundin.

Braun verwendet eine lakonisch knappe Sprache und bleibt im Duktus unaufgeregt. Es ist wohl kein alltägliches Thema, zielgruppengerecht schon gar nicht. Seine Beobachtungen dieses kurzen Interregnums zwischen Schule und Studium sind sehr genau, ohne dass er jedoch eine gesellschaftliche Deutung anbieten würde. Eine hoffnungslos subjektive Lebensphase, die jenseits bald folgender gesellschaftlicher Konventionen alle Möglichkeiten zu bieten scheint, obwohl man gänzlich in sich selbst gefangen ist.

Am Schluss des Romans steht die erste eigene reflektierte und über den Tag hinaus wirksam werkende Entscheidung. Der Schritt ins Erwachsenenleben? Am Ende doch Hochzeitsvorbereitungen?

Titelbild

Marcus Braun: Hochzeitsvorbereitungen. Roman.
Berlin Verlag, Berlin 2003.
233 Seiten, 18,00 EUR.
ISBN-10: 382700506X

Weitere Informationen zum Buch





LESERBRIEF SCHREIBEN
DIESEN BEITRAG WEITEREMPFEHLEN
DRUCKVERSION
NEWSLETTER BESTELLEN