Ein musikalischer Nasenbär auf Welttournee

Volker Kriegel erweist sich auch mit "Erwin mit der Tröte" als begnadeter Autor und Zeichner

Von Hannelore PiehlerRSS-Newsfeed neuer Artikel von Hannelore Piehler

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

Dass Nasenbären äußerst musikalisch sein können, ist bekannt. Immer wieder gibt es unter ihnen begabte Trompeter, Saxophonisten oder auch Posaunisten. Aber so virtuos und herzerwärmend wie Erwin hat bisher noch keiner gespielt. Kein Wunder, dass der Tierstimmenexperte Professor Higgins begeistert ist, als er auf einer Forschungsreise zufällig auf Erwin trifft. Und er prophezeit dem Nasenbären eine große Zukunft: "Als Solist steht Ihnen die Welt offen, Herr Erwin!"

Zweifellos: So begnadet der trötende Erwin ist, so begnadet war der im vergangenen Jahr verstorbene der Jazzgitarrist und Komponist Volker Kriegel auch als Autor und Zeichner. Das hat er ja bereits mit der Weihnachtsgeschichte "Olaf, der Elch" zur Genüge bewiesen. Mit dem jazzenden Nasenbären Erwin hat er dann nicht nur eine weitere bezaubernde Figur geschaffen, auch die Geschichte und die Illustrationen um den musikalischen Nasenbären sind voll klugem Witz ausgeführt - und kommen deshalb sicherlich nicht nur bei Kindern gut an. Und auch das ist sicher: Dass Kriegel viel zu früh verstarb, hat die Riege der (Kinderbuch-)Autoren um einiges ärmer gemacht.

Doch zurück zu Erwin: Professor Higgins hat dem Nasenbären nicht zu viel versprochen. Von der kleinen Insel in der Nähe von Sansibar geht es für Erwin direkt in die Mailänder Scala. Sein Debüt ist dort ein überwältigender Erfolg. Natürlich folgt nun unter dem Management von Higgins eine große Tournee: Wien, München, Prag, Madrid, Rom, Paris.

Erwin aber, von seinen Urwald-Freunden getrennt, interessiert das bald nicht mehr: "Was war der Unterschied zwischen Wien, München, Prag, Madrid, Rom und Paris, wenn man nachts aus dem Fenster eines Hotels schaute? Ein Hotelbett ist ein Hotelbett ist ein Hotelbett. Langeweile ist Langeweile ist Langeweile. Heimweh ist Heimweh."

Und so bricht der Star Erwin aus diesem Dasein aus. Das Freiluft-Konzert, das Erwin nach seiner Rückkehr auf der Insel mit all seinen alten Freunden, vom Alligator Alex bis zur Hyäne Horsti, gibt, ist legendär. Und nicht nur das: Es ist auch die Geburtsstunde von "Erwin & The Magic Music Circus"... Aber das ist eine andere Geschichte.

Titelbild

Volker Kriegel: Erwin mit der Tröte.
Wilhelm Heyne Verlag, München 2004.
62 Seiten, 7,50 EUR.
ISBN-10: 3453875273

Weitere Rezensionen und Informationen zum Buch