Komparatistik bei literaturkritik.de

Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

Verantwortlich: Prof. Dr. Dieter Lamping

Mitarbeit in der Redaktion: Tobias Gunst, M.A., Dr. Nathalie Mispagel, Prof. Dr. Olaf Müller, Regina Roßbach, M.A., Dr. Christof Rudek, Dr. Sascha Seiler

Informationen für Mitarbeit

Neueste Ausgabe mit Hinweisen auf frühere

Chronik bisher erschienener Artikel

Essays:

Weiter >Weiter >

Filmrezensionen:

< Zurück  

Nathalie Mispagel
Kampf-Stil

Der chinesische Regisseur Wong Kar-Wai hat mit „The Grandmaster“ das Leben der Wing-Chun-Legende Ip Man (1893-1972) verfilmt

Nathalie Mispagel
Radikalität als Schicksal

Das Filmdrama „Tabu – Es ist die Seele… ein Fremdes auf Erden“ (2011) reduziert das kurze Leben des österreichischen Lyrikers Georg Trakl auf dessen quälende (inzestuöse) Verbindung zur Schwester

Nathalie Mispagel
Fortsetzung folgt…

Das Leben ist ein Drama, das nach bestimmten Regeln funktioniert. Und die unterscheiden sich gar nicht so sehr von der Literatur. François Ozons aktuelles Werk „In ihrem Haus“ widmet sich dieser Poetik des Daseins

Nathalie Mispagel
Freispruch für die Musik?!

In „Wagner & Me“ begibt sich Stephen Fry, britischer Schauspieler sowie Autor, auf die Spuren von Richard Wagner, nach wie vor umstrittener Komponist aus Deutschland, und weiß zu entzücken

Nathalie Mispagel
Im Zwischenreich

„Der Illusionist“ („The Illusionist“, 2006) – Neil Burgers fantastische Verfilmung von Steven Millhausers Erzählung „Eisenheim the Illusionist“

< Zurück  

Buchrezensionen:

Weiter >Weiter >