Informationen über das Buch

Titelbild

Johannes Scherr: Kaiser So und So und Prinzeß Gloria. Ein chinesisches Schattenspiel.
Herausgegeben von Olaf Briese.
Aisthesis Verlag, Bielefeld 2019.
66 Seiten, 12,80 EUR.
ISBN-13: 9783849813734

Rezensionen von literaturkritik.de

Zur Zeit sind keine Rezensionen in literaturkritik.de vorhanden.

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Johannes Scherr ist der wohl prominenteste vergessene
Publizist und Schriftsteller des Vormärz. Angesichts der
sehr übersichtlichen Publikations- und Forschungslage ist
er immer noch zu entdecken. Die hier vorliegende Edition
stellt seine Parodie – seine Burleske, seine Farce, seine Groteske
– Kaiser So und So und Prinzeß Gloria. Ein chinesisches
Schattenspiel vor, die erstmals 1845 erschien (und nochmals
1846 in leicht überarbeiteter Form). Sie soll und kann nicht
als subtiles literarisches Kunstwerk angesehen werden, sondern
als Zeitdokument, als Teil einer literarischen Schmähund
Spaßkultur in politischer Absicht, als Experimentalversuch
neuer operativer Kunst.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über den Autor

Zur Zeit sind hier keine Informationen über den Autor vorhanden. Autoren, die über ihr eigenes Buch informieren möchten, wenden sich bitte an die Redaktion von literaturkritik.de!

 

Suche nach Informationen über andere Bücher