Informationen über das Buch

Titelbild

Sven Friedrich / Stephan Mösch (Hg.): „Es gibt nichts ‚Ewiges‘‘. Wieland Wagner: Ästhetik, Zeitgeschichte, Wirkung.
Königshausen & Neumann, Würzburg 2019.
283 Seiten, 38,00 EUR.
ISBN-13: 9783826062360

Rezensionen von literaturkritik.de

Zur Zeit sind keine Rezensionen in literaturkritik.de vorhanden.

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Editorial – S. Friedrich: Neu-Bayreuth? Mythos und Realität der ‚Stunde Null‘ – M. Custodis: „Grenzfälle, bei denen der Mensch sich zu entscheiden hat“. Konrad Adenauer, Theodor Heuss und das Erbe Bayreuths – F. Kreuder: „Ersichtlich gewordene Taten der Musik“. Ewald Dülberg und Wieland Wagner – A. Langer: „Gemeinsame Konzentration“. Statik und Bewegung in der Regiearbeit Wieland Wagners – V. Mertens: „Der entfesselte Erlöser“. Die Antike als Wille und Vorstellung bei Wieland Wagner – S. Mösch: „Der Flieder war’s“. Wieland Wagner und „Die Meistersinger von Nürnberg“ – A. Stollberg: Wielands Werk und Overhoffs Beitrag. Die Bayreuther „Tristan“-Inszenierung von 1962 und ihre (musik-)philosophischen Grundlagen – M. Unseld: Moderne Geschlechterverhältnisse? Überlegungen zu Wieland Wagners „Tristan“-Inszenierung von 1962.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über die Autoren

Informationen über Sven Friedrich in unserem Online-Lexikon

 

Suche nach Informationen über andere Bücher