Informationen über das Buch

Titelbild

Kathrin Sandhöfer-Klesen: Christa Wolf im Kontext der Moderne. Eine Neuverortung ihres Œuvres zwischen Ost und West.
Königshausen & Neumann, Würzburg 2019.
522 Seiten, 58,00 EUR.
ISBN-13: 9783826068218

Rezensionen von literaturkritik.de

Zur Zeit sind keine Rezensionen in literaturkritik.de vorhanden.

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Die Forschung zur DDR-Literatur ist bis heute in weiten Teilen emotional aufgeladen und geht ideologisierend vor. In Bezug auf das Schaffen von Christa Wolf äußert sich dies in der Reduktion ihrer Werke auf die biografische Dimension und die sozialgeschichtliche Beschränkung auf den DDR-Kontext. Unzureichend untersucht bleiben die Ästhetik wie auch die erzählerische Konstruktion ihrer Texte.
Die vorliegende Arbeit versteht sich als Teil der neueren DDR-Literatur-Forschung, die sich seit den 2010er Jahren primär auf genuin literaturwissenschaftliche Fragestellungen konzentriert. Daran anschließend verortet Kathrin Sandhöfer-Klesen Wolfs Œuvre zum einen in der internationalen Moderne und vermeidet die gängige normative, am westlichen Verständnis orientierte Bestimmung von Moderne. Narratologische Untersuchungen rücken ästhetische und thematische Merkmale des Schaffens in den Blick, die durch Rückbindung an den Begriff der ‚literarischen Moderne‘ als originäre Weiterentwicklung moderner Schreibstrategien kenntlich werden. Zum anderen wird anhand von Textanalysen wie auch von autopoetischen Festlegungen die umfassende Bedeutung des östlichen, russischen Kulturraums für Wolfs Schreiben nachgewiesen.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über den Autor

Zur Zeit sind hier keine Informationen über den Autor vorhanden. Autoren, die über ihr eigenes Buch informieren möchten, wenden sich bitte an die Redaktion von literaturkritik.de!

 

Suche nach Informationen über andere Bücher