Rezensionen

Notizen im Perlentaucher zu anderen Rezensionen

Angaben nach Innsbrucker Zeitungsarchiv zur deutsch- und fremdsprachigen Literatur (IZA):

Florian Vetsch: Gelassene Sinnesfreude
"Daphnis und Chloe" ist der antike Prototyp des abendländischen Liebesromans. Ein Buch, das einfach nur glücklich macht. Erst recht in Kurt Steinmanns wunderbarer Neuübersetzung.
Die Weltwoche, 33, keine Angabe, Donnerstag, 15. August 2019, S. 60

Thomas Ribi: Vielleicht ist Eros wirklich ein Gott
Der Hirtenroman des Longos ist ein Hohelied an die Liebe. Und ein Buch über die Sehnsucht nach der Natur
Neue Zürcher Zeitung, 120, Feuilleton, Samstag, 25. Mai 2019, S. 21

Hans-Albrecht Koch: Eine Liebesgeschichte von goldiger Naivität
Und zugleich die gelungenste Parodie der Gattung: "Daphnis und Chloe", Longos' antiker Roman über Verlangen und Erfüllung, ist von Kurt Steinmann neu ins Deutsche übertragen worden, vergnüglich.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 96, Literatur, Donnerstag, 25. April 2019, S. 10

Burkhard Müller: Solang es Schönheit gibt und Augen sehen
Der hellenistische Roman von Daphnis und Chloe erscheint in einer schönen Neuausgabe
Süddeutsche Zeitung, 156, Literatur, Dienstag, 9. Juli 2002, S. 16

Rezensionen online: