Informationen über:
Beat Mazenauer

Germanist und Historiker, freier Autor und Literaturnetzwerker in Luzern & Zürich. Mitglied von p&s netzwerk kultur und (Mit)Begründer der Internet-Projekte:
- Kulturministerium.ch (ein interventionistisches Projekt)
- Readme.cc (Welches Buch liest du?)
- Musée imaginaire des migrations
- LiteraturSchweiz: Webportal für vier Literaturen

Jurymitglied Solothurner Literaturpreis, Geschäftsleitung Solothurner Literaturtage, Redaktionsmitglied Europäische Literaturtage.

Jüngste Veröffentlichungen:
- Peter Bichsel: Das ist schnell gesagt. Hg. von Beat Mazenauer und Severin Perrig. Suhrkamp Verlag, Berlin 2011.
- Lieber barfuss als ohne Buch. Almanach der Bibliomanie. Hg. von Beat Mazenauer und Gina Bucher. Salis Verlag 2012.

Beat.Mazenauer@ps-culture.net


http://www.beatmazenauer.ch



Beiträge in literaturkritik.de von Beat MazenauerRSS-Newsfeed neue Artikel von Beat Mazenauer:

Zahl der Beiträge: 180
Zuletzt erschienen:

Requiem für die Mutter.
Annie Ernaux‘ „Eine Frau“ erscheint in neuer Übersetzung
Von Beat Mazenauer

Engadiner Lokalkolorit märchenhaft und kriminell.
In „Der See der Seelen“ erzählt Tim Krohn eine Alpensage für Jung und Alt und erlaubt sich den Spaß, auch in seinem Krimi „Endstation Engadin“ darauf zu verweisen
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 01-2020


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)



zurück