Suche  

Autoren : Chul Woo, Lim

Unterkategorie
 
Lim Chul Woo (임철우) ist am 15. Oktober 1954 auf Wando (Provinz Süd-Chŏlla) im heutigen Südkorea geboren worden. In Seoul studierte er an der Sogang Universität Englische Sprache und Literatur. 1996 promovierte er an der Universität Chonnam in Kwangju. Als Lim 1980 noch Student war, erlebte er den Kwangju-Aufstand mit, der sich gegen die herrschende Militärdiktatur richtete, jedoch von dieser blutig niedergeschlagen wurde. Dieser Erfahrung verarbeitete er in vielen seiner literarischen Arbeiten. Neben dieser prägenden Erfahrung ist auch der Koreakrieg ein immer wiederkehrendes Thema, wobei er vor allem jene Menschen in den Fokus rückt, die Schuldgefühle besitzen, weil sie angesichts der Gewalt und Unterdrückung machtlos waren. Heute ist Lim als Professor für Kreatives Schreiben an der Hanshin University tätig. Er erhilet unter anderem den Hankook-Ilbo-Literaturpreis (1985) und Yosan-Literaturpreis (2005).

Angaben nach Wikipedia, Oktober 2018

S.T.

Artikel über Lim Chul Woo in literaturkritik.de:

Eine Jugend in Südkorea.
Lim Chul Woo erzählt in „Das Viertel der Clowns“ über seine Kindheit
Von Stefan Tuczek
Ausgabe 11-2018




Aktualisiert am 2018-10-15 10:53:23
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort