Suche  

Erzähltextanalyse : Erzähltempora

Unterkategorie
 
Fiktionale Erzähltexte verwenden häufig das Imperfekt sozusagen als Nullstufe der temporalen Textgliederung. Das grammatische Tempus der Präteritums wird durch deiktische Angaben, vor allem Zeitadverbien modifiziert ("dann/jetzt/morgen ... war Weihnachten"). Im Unterschied dazu wird das (grammatische Tempus des Präsens) zur Vergegenwärtigung vergangener Ereignisse verwendet.

Aktualisiert am 2008-01-15 16:52:35
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort