Suche  

Autoren : Bouraoui, Nina

Unterkategorie
 
Nina Bouraoui ist eine der führenden französischen Schriftstellerinnen ihrer Generation. Sie wurde 1967 in Rennes geboren, verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Algerien, mit Zwischenstationen in Zürich und Abu Dhabi, und lebt seitdem in Paris. Sie ist Preisträgerin des Prix Renaudot, Prix du Livre Inter und Prix Emmanuel Roblès, und wurde in den Rang eines Commandeur de l’ordre des Arts et des Lettres erhoben. Ihre Romane sind weltweit in zahlreiche Sprachen übersetzt worden.

Angaben nach Verlag Elster & Salis, November 2021
JI
Artikel über Bouraoui in literaturkritik.de:

Vor dem Schrei kommt die Stille.
Nina Bouraoui erzählt in ihrem Roman „Geiseln“ von gesellschaftlich und systembedingten Macht- und Ohnmachtsstrukturen
Von Jens Liebich
Ausgabe 12-2021




Aktualisiert am 2021-11-10 12:56:29
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort