Suche  

Autoren : Schwilk, Heimo

Unterkategorie
 
Heimo Schwilk, geb. 1952 in Stuttgart, ist deutscher Autor zahlreicher Bücher über Politik und Literatur. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Leben und Werk Ernst Jüngers, u.a. veröffentlichte er 1988 eine Bildbiografie über den Autor. Schwilk verfasste ebenfalls Biografien über Hermann Hesse und Rainer Maria Rilke. 1991 wurde er mit dem renommierten Theodor-Wolff- Preis für herausragenden Journalismus ausgezeichnet. Heimo Schwilk war leitender Redakteur der »Welt am Sonntag« und lebt in der Nähe von Berlin.

Angaben nach Piper Verlag, März 2008 und Wikipedia, April 2017

Artikel über Schwilk in literaturkritik.de:

Der Weltveränderer.
Heimo Schwilk zeichnet Luther in seiner Biografie „Der Zorn Gottes“ als großen Nonkonformisten
Von Günther Rüther
Ausgabe 05-2017

Zwischen Selbstmitleid und Selbstentwurf.
Heimo Schwilk portraitiert den liebenden Rilke aus der Sicht seiner Geliebten
Von Thorsten Schulte
Ausgabe 08-2015

Die Welt des Glasperlenspielers.
Ein kleiner Wegweiser durch die Neuerscheinungen zum 50. Todestag Hermann Hesses
Von Dieter Kaltwasser
Ausgabe 08-2012

Dichten und Dienen.
Heimo Schwilk über das Leben Hermann Hesse
Von Andreas Solbach
Ausgabe 08-2012

Vieles weiß man, aber es gibt doch staunenswertes Neues.
Neue Bücher über Hermann Hesse, der am 9. August vor 50 Jahren gestorben ist
Von Georg Patzer
Ausgabe 08-2012

Totale Tinte.
Ohne Anlass wird Ernst Jünger vom Deutschen Literaturarchiv Marbach als einer der „wichtigsten Schriftsteller der Moderne“ vorgestellt – und Helmuth Kiesel beglückt uns mit seiner Erst-Edition der „Tagebücher 1914-1918“
Von Jan Süselbeck
Ausgabe 01-2011

Hochmut und Leutseligkeit auf dem Dorf.
Ernst Jünger in neueren Biografien und Monografien
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 03-2008

Springtime for Ernst Jünger.
Über Heimo Schwilks Jünger-Biografie
Von Philipp Steglich
Ausgabe 03-2008




Aktualisiert am 2017-04-21 09:14:26
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort