Suche  

Autoren : Rohner, Melanie

Unterkategorie
 
Melangie Rohner studiere von 2003 bis 2009 Neuere deutsche und spanische Literaturwissenschaft sowie Geschichte an den Universitäten Bern und Valencia. Von 2009 bis 2010 war sie Wissenschaftliche Assistentin und von 2010 bis 2013 Doktorandin am Germanistischen Institut der Universität Bern, wo sie 2013 in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft promovierte. Seit 2013 ist Rhoner Postdoktorandin am Departement für deutsche Sprache und Literatur der Universität Genf.

Angaben nach der Université de Genevé, August 2015.

Artikel über Rohner auf literaturkritik.de:

Max Frisch zwischen Dekonstruktion, Denunziation und postkolonialer Zurichtung.
Zu neueren Publikationen von Yahya Elsaghe, Franziska Schößler und Melanie Rohner
Von Klaus Müller-Salget
Ausgabe 08-2015




Aktualisiert am 2015-08-06 11:11:33
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort