Suche  

Autoren : Börnchen, Stefan

Unterkategorie
 
Stefan Börnchen studierte Germanistik, Philosophie und Musikwissenschaften in Köln, Dundee (Großbritannien) und St. Louis (USA). 2000 Master of Arts von der Washington University in St. Louis, 2006 Promotion an der Universität zu Köln. Seit 2011 Akademischer Rat a.Z. an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten: Literatur des 19. Jahrhunderts sowie der Klassischen Moderne, besonders Richard Wagner und Thomas Mann, die Zeit um 1800, Rhetorik, Metaphorologie der Zeichentheorie, Musik und Literatur, Literaturtheorie, Psychoanalyse, Gender Studies, Repräsentationstheorien und -topologien.

Angaben nach der Universität Köln, August 2015.

Artikel über Börnchen auf literaturkritik.de:

…und nun folgt der achte Streich: Strich und Strich sind sich nicht gleich!.
„Poetik der Linie“: Stefan Börnchens theoretische Verortung eines spannenden Phänomens in bildender Kunst und Comic
Von Ulrike Preußer
Ausgabe 08-2015

Nur noch Kryptenhall?.
Altes und Neues zu Thomas Mann
Von Jochen Strobel
Ausgabe 02-2007




Aktualisiert am 2019-10-13 10:47:37
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort