Internet-Texte aus dem Stirner Forum als Print on Demand

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

Sabine Scholz, Initiatorin eines dem Philosophen Max Stirner und seiner Frau Marie Dähnhardt gewidmeten Internetprojekts, hat ein Bändchen mit Schriften verschiedener AutorInnen zu "Begegnungen zwischen Philosophie & Literatur" herausgegeben. Bei den bereits auf den Internet-Seiten des Stirner-Forums veröffentlichten Texten handelt es sich neben literarischen Versuchen um kurze Essays, Tagebuchaufzeichnungen und Beiträge zu Diskussionsforen.

Texte und Diskussionen bieten wenig überzeugende Ansichten, etwa über Ingeborg Bachmann, von der es in einem Essay der Herausgeberin heißt, sie verkörpere eine "artistische Geschlechtsumwandlung", oder sie erschöpfen sich weitgehend in narzisstischer Selbstinszenierung und -bespiegelung, wie die Tagebuch-Eintragungen von Gerard Gale, die mit ihren gut 25 Seiten mehr als ein Drittel des Bändchens ausmachen.

Vom Niveau des Bandes zeugt auch Kurt W. Fleming, dem "Allrounder des Max-Stirner-Archivs Leipzig" und "Vater eines wunderschönen Sohnes", der einen Diskussionsbeitrag in schlicht als "Quatsch" bezeichnet.

R. L.

Titelbild

Sabine Scholz (Hg.): Internetprojekt Stirner-Forum: Resümee eines Jahres. Begegnungen zwischen Literatur & Philosophie.
Verlag Max-Stirner-Archiv, Leipzig 2001.
70 Seiten, 7,70 EUR.
ISBN-10: 3933287413

Weitere Rezensionen und Informationen zum Buch