Informationen über das Buch

Titelbild

Uta Dehnert: Freiheit, Ordnung und Gemeinwohl. Reformatorische Einflüsse im Meisterlied von Hans Sachs.
Mohr Siebeck, Tübingen 2017.
563 Seiten, 129,00 EUR.
ISBN-13: 9783161556562

Rezensionen von literaturkritik.de

Zur Zeit sind keine Rezensionen in literaturkritik.de vorhanden.

Rezensionen unserer Online-Abonnenten

Andere Rezensionen

Google-Suche in von uns ausgewählten Rezensionsorganen

Klappentext des Verlages

Hans Sachs war nicht nur Nürnberger Schuster, sondern auch Dichter und Meistersinger: Mit der „Wittenbergisch Nachtigall“ legte er sein persönliches reformatorisches Bekenntnis ab. Welche Schwerpunkte waren für ihn konkret als Handwerker wichtig, welche Lehren erschienen ihm als besonders lebensnah und animierten ihn zur Nachahmung? Uta Dehnert analysiert die Rezeption der theologischen Lehren Luthers in dieser Arbeit konsequent aus der Perspektive von Hans Sachs, der als Meistersinger seine Lieder auf der Singschule vortrug und zur Diskussion stellte. Vor diesem Hintergrund verdichten Meisterlieder auf kleinstem Raum, was im Großen den Prozess der Meinungsbildung bestimmte. Die Autorin zeigt, inwiefern sie Spiegel der Dynamik der Reformation sind und wie dies zu einem neuen Selbstbewusstsein unter den Laien in den Reichsstädten führte, indem dieselben sich unabhängig mit religiösen Fragen beschäftigten und die Bibel eigenständig auszulegen begannen.

Leseprobe vom Verlag

Zur Zeit ist hier noch keine Leseprobe vorhanden.

Informationen über den Autor

Zur Zeit sind hier keine Informationen über den Autor vorhanden. Autoren, die über ihr eigenes Buch informieren möchten, wenden sich bitte an die Redaktion von literaturkritik.de!

 

Suche nach Informationen über andere Bücher