Informationen über:
Prof. Dr. Werner Jung

Prof. Dr. Werner Jung, lehrt und forscht auf dem Gebiet der Neueren deutschen Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen; Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Literatur des 18.-21. Jhdt., Editionsphilologie, Literaturtheorie, Poetik und Ästhetik. (Mit-)Herausgeber der Werkausgaben von Heinrich Böll, Ludwig Harig, Dieter Wellershoff und Georg Lukács. Letzte Bücher: Werner Jung/Liane Schüller (Hg.): Orwells Enkel. Überwachungsnarrative. Bielefeld, Aisthesis, 2019; Britta Caspers, Dirk Hallenberger, Werner Jung, Rolf Parr: Ruhrgebietsliteratur seit 1960. Eine Geschichte nach Knotenpunkten. Berlin, Metzler, 2019.

werner.jung@uni-due.de



Beiträge in literaturkritik.de von Prof. Dr. Werner JungRSS-Newsfeed neue Artikel von Werner Jung:

Zahl der Beiträge: 16
Zuletzt erschienen:

Marginalisierte in Metropolen.
Der von Harbrecht, Struve, Tüing und Febel herausgegebene Sammelband „Die unsichtbare Stadt“ beleuchtet urbane Räume in der europäischen Literatur
Von Werner Jung
Ausgabe 03-2021

Skandale um Walter Hasenclever.
Jürgen Lauer gelingt eine vorbildliche Edition der Komödie „Ehen werden im Himmel geschlossen“
Von Werner Jung
Ausgabe 01-2021


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)



zurück