Informationen über:
Myriam-Naomi Walburg

Dr. Myriam-Naomi Walburg hat aktuell eine Vertretungsprofessur für Übersetzungswissenschaften an der Universität Lüttich in Belgien. In ihrem aktuellen Forschungsprojekt beschäftigt sie sich mit Weltsprachprojekten um 1900. Sie promovierte in Komparatistik und Romanistik zu transtemporalen Strukturen des Erzählens in mehrsprachiger Gegenwartsliteratur im DFG-Graduiertenkolleg „Funktionen des Literarischen in Zeiten der Globalisierung“ an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie studierte Komparatistik und Romanistik an der Sorbonne, Paris IV und der LMU München.

mn.walburg@uliege.be


http://labos.ulg.ac.be/cea/membres/mn-walburg/



Beiträge in literaturkritik.de von Myriam-Naomi WalburgRSS-Newsfeed neue Artikel von Myriam-Naomi Walburg:

Zahl der Beiträge: 1
Zuletzt erschienen:

Mehrsprachigkeit, Einsprachigkeit, Sprachlosigkeit?.
Nadav Lapids mit dem Goldenen Bären ausgezeichneter Film „Synonymes“ spricht eine ganz eigene Sprache
Von Myriam-Naomi Walburg
Ausgabe 06-2019


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)



zurück