Informationen über:
Dr. Wilfried Ihrig

Wilfried Ihrig, geb. 1953 in westdeutscher Provinz, Promotion in Heidelberg, seit 1987 in Berlin, Literaturwissenschaftler, Junggeselle. Veröffentlichungen: Literarische Avantgarde und Dandysmus (1988) u.a. Editionen: Günter Bruno Fuchs (1990ff), Friedrich Wilhelm Wagner (2020), Heinrich Nowak (2021), Ick  kieke, staune, wundre mir. Berlinerische Gedichte von 1830 bis heute (2017, Mhrsg.), Die Morgendämmerung der Worte. Moderner Poesie-Atlas der Roma und Sinti (2018, Mhrsg.) u.a.



Beiträge in literaturkritik.de von Dr. Wilfried IhrigRSS-Newsfeed neue Artikel von Wilfried Ihrig:

Zahl der Beiträge: 3
Zuletzt erschienen:

Die Rezeption der russischen Künste im Expressionismus.
Melanie Dannhorn hat die Darstellung Russlands in den Zeitschriften „Der Sturm“ und „Die Aktion“ in Hinblick auf „Das eigene Fremde“ erforscht
Von Wilfried Ihrig
Ausgabe 02-2024

Ein Standardwerk für einen unbekannten Autor.
Lutz Graner hat mit „Auf meinem Namen sitzt die Laus“ eine Monographie zu Günter Bruno Fuchs vorgelegt
Von Wilfried Ihrig
Ausgabe 04-2022


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)



zurück