Suche  

Autoren : Bordat, Josef

Unterkategorie
 
Josef Bordat, geb. 1972, Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, der Soziologie und der Philosophie in Berlin und Arequipa/Perú. Promotion mit einer Arbeit zum Völkerrechtskonzept des Bartolomé de Las Casas. Josef Bordat lebt in Berlin und arbeitet als freier Publizist. Als Online-Redakteur ist er verantwortlich für den Internetauftritt der katholischen Zeitung „Die Tagespost“ (Würzburg), für deren Printausgabe er die Rubriken Wirtschaft, Weltkirche und Medien betreut.

Angaben nach Tredition GmbH, März 2009 und nach Bordat, November 2017

Artikel über Bordat in literaturkritik.de:

„Ewiges im Provisorium“: Josef Bordat über den Einfluss des Christentums auf das deutsche Grundgesetz
Ausgabe 05-2019

„Von Ablaßhandel bis Zölibat. Das ,Sündenregister‘ der Katholischen Kirche“: Josef Bordat befasst sich kritisch mit Religions- und Kirchenkritik
Ausgabe 01-2018

In „Credo. Wissen, was man glaubt“ widmet sich Josef Bordat dem Apostolischen Glaubensbekenntnis
Ausgabe 03-2016

Der katholische Philosoph Joseph Bordat untersucht in seinem gleichnamigen Buch „Das Gewissen“
Ausgabe 11-2013

Ethik für heute – Josef Bordats „moraltheoretische Überlegungen zu Terrorismus, Menschenrechten und Klimawandel“
Ausgabe 02-2010

Annexion - Anbindung - Anerkennung - Josef Bordat über "Globale Beziehungskulturen im frühen 16. Jahrhundert"
Ausgabe 03-2009




Aktualisiert am 2017-11-29 12:58:03
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort