Suche  

Autoren : Chiesura, Giorgio

Unterkategorie
 
Giorgio Chiesura wurde 1921 in Venedig geboren, wo er auch 2003 starb. Er promovierte in Rechtsphilosophie bei Norberto Bobbio und war von 1947 bis 1968 als Staatsanwalt tätig. 1943 begab er sich in deutsche Kriegsgefangenschaft und verbrachte die letzten beiden Kriegsjahre in deutschen Gefangenenlagern, wo er sein langes Poem »Zona Immobile« schrieb. Sein Roman »Hingabe« liegt nun erstmals in deutscher Übersetzung vor.

Angaben nach Secession Verlag, November 2015

Artikel über Chiesura in literaturkritik.de:

Rückkehr ohne Bleiberecht.
Giorgio Chiesuras Roman „Hingabe“ erzählt vom Schicksal eines KZ-Rückkehrers auf dem schmalen Grat zwischen Wahnsinn und Sinnlichkeit
Von Sarah Wiesenthal
Ausgabe 11-2015




Aktualisiert am 2015-11-18 09:16:30
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort