Suche  

Autoren : Dunker, Axel

Unterkategorie
 
HD Dr. Axel Dunker, geb. 1960. Studium der Germanistik und Anglistik in Frankfurt/M. und Bielefeld. Promotion 1993 in Bielefeld, Habilitation 2001 in Mainz. Gastprofessuren in Bielefeld und Wien. Seit 2002 Hochschuldozent am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Mainz.
Erarbeitung einer Wanderausstellung „Arno Schmidt 1914-1979“ (Ausstellungskatalog München 1990). Studien über die Literatur zum Dritten Reich, über Literatur im Schatten von Auschwitz, ein Kommentar der Essayistischen Schriften Alfred Anderschs. Aufsätze zu Goethe, Seume, Kleist, Arnim, Hoffmann, Keller, Raabe, Schmidt, Andersch, Weiss, Johnson, Buch, Sebald, Meinecke, Hettche, Levi, Spiegelman. Zuletzt erschienen Sammelbände über Postkolonialismus und Deutsche Literatur, Literatur und Internet sowie die Edition einer Erzählung Wilhelm Raabes.

Artikel in literaturkritik.de:

Fernweh.
Ein Handbuch zu Postkolonialismus und Literatur
Von Markus Steinmayr
Ausgabe 04-2018

Wie man sich in den Olymp schreibt: Ein neuer Sammelband zum Thema „Arno Schmidt und der Kanon“
Ausgabe 04-2016

Brillante Textanalysen.
Axel Dunkers "Kontrapunktische Lektüren" folgen hermeneutischen Tugenden
Von Michael Hofmann
Ausgabe 06-2008

Postkoloniale Germanistik?.
Ein Sammelband versucht, die Postcolonial Studies auf die deutsche Literatur anzuwenden
Von Christoph Schmitt-Maaß
Ausgabe 07-2005

Überflieger mit Bodenhaftung.
Eine kompromisslose Hommage an Jörg Drews
Von Alexis Eideneier
Ausgabe 05-2004




Aktualisiert am 2008-06-14 11:51:38
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort