Suche  

Autoren : Ernaux, Annie

Unterkategorie
 
Annie Ernaux, geboren 1940, bezeichnet sich als "Ethnologin ihrer selbst". Sie ist eine der bedeutendsten französischsprachigen Schriftstellerinnen unserer Zeit, ihre zwanzig Romane sind von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert worden.

Angaben nach Suhrkamp, April 2018

Red. K.

Artikel über Ernaux in literaturkritik.de:

Wörter wie Materie.
In „Die Scham“, erstmals in deutscher Übersetzung erschienen, erzählt Annie Ernaux die Herkunftsgeschichte einer Empfindung
Von Vanessa Franke
Ausgabe 10-2020

Requiem für die Mutter.
Annie Ernaux‘ „Eine Frau“ erscheint in neuer Übersetzung
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 02-2020

Die Details entschlüsseln.
In ihrem Vaterporträt „Der Platz“ gelingt Annie Ernaux eine berührende Milieustudie
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 05-2019

Ein Buch der Scham.
In „Erinnerung eines Mädchens“ vollendet Annie Ernaux ihr autobiografisches Projekt
Von Beat Mazenauer
Ausgabe 11-2018

Erinnerung ohne „Ich“?.
„Die Jahre“ von Annie Ernaux zeigen auf wunderbare Weise, wie wandelbar die zeitgenössische Autobiographie sein kann
Von Carina Berg
Ausgabe 04-2018





Aktualisiert am 2018-04-05 13:28:51
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort