Suche  

Autoren : Gansel, Carsten

Unterkategorie
 
Carsten Gansel, geboren am 21.11.1955 in Güstrow/Mecklenburg. Studium der Germanistik, Slawistik, Pädagogik (Lehramt) sowie Forschungsstudium der germanistischen Literaturwissenschaft. 1981 Promotion, 1989 Habilitation, 1992 und 1993 Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Bielefeld und Frankfurt/M., bis 1995 Wissenschaftlicher Oberassistent an der Universität Greifswald. Seit 1995 lehrt er als Professor für Deutsche Literatur und Sprache am Institut für Germanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen. 2004 Gründung und Leitung der Arbeitsstelle für Literatur- und Mediensozialisation (gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Gast). Seit 1994 Mitglied und Sprecher des Kuratoriums zur Verleihung des Uwe-Johnson-Preises, seit 2004 Vorsitzender der Jury. 2005 Wahl in das P.E.N.-Zentrum Deutschland.

Angaben nach Carsten Gansels Homepage und Justus-Liebig-Universität Giessen, August 2015.

Artikel über Gansel in literaturkritik.de:

Reizmaterial in der Literatur, populäre Musik zum Beispiel.
Über Carsten Gansels und Burkhard Meyer-Sickendieks Sammelband „Stile der Popliteratur“
Von Gabriele Wix
Ausgabe 08-2019

Zum Verschwinden verurteilt?.
Ausgehend von DDR-Schriftstellern werden Vergangenheit und Zukunft des Intellektuellen-Konzepts analysiert
Von Julia Stetter
Ausgabe 03-2018

Nachbarn in literarischen Porträts.
Carsten Gansel und Monika Wolting stellen „Deutschland- und Polenbilder in der Literatur nach 1989“ vor
Von Darius Watolla
Ausgabe 12-2016

25 Jahre Autorengespräche.
Carsten Gansel liefert ein „multiperspektivistisches Panorama auf die Kultur- und Zeitgeschichte der jüngsten deutschen Vergangenheit“
Von Céline Letawe
Ausgabe 12-2016

Lessings „Emilia Galotti“ im Schulbetrieb des 19. Jahrhunderts.
Über eine Edition ausgewählter „Schulprogramme“ als Quelle zur Lessing-Rezeption
Von Torsten Mergen
Ausgabe 05-2016

Ein Literaturpreis feiert seinen 20. Geburtstag.
Ein von Carsten Gansel herausgegebener Band versammelt die Dankesreden und Laudationes der Gewinner des Uwe-Johnson-Preises
Von Céline Letawe
Ausgabe 10-2015

Von Klassikern und aktuellen Entwicklungen.
Drei Sammelbände dokumentieren die Vielfalt der Kinder- und Jugendliteratur-Forschung
Von Torsten Mergen
Ausgabe 02-2014

Literatur unterm SED-Diktat.
In "Erinnerung als Aufgabe?" informiert Carsten Gansel über die Kulturökonomie im geteilten Deutschland
Von Sylke Kirschnick
Ausgabe 04-2009

Enttarnung eines Phantoms.
Der zehnte Band des Uwe-Johnson-Forums macht Schluss mit einer Stasi-Legende
Von Roman Luckscheiter
Ausgabe 01-2007




Aktualisiert am 2015-08-20 09:19:23
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort