Suche  

Autoren : Grinberg, Rebeca

Unterkategorie
 
Rebeca Grinberg, 1922 in Buenos Aires geboren, ist Kinderanalytikerin. Sie studierte Pharmazie und promovierte 1944 in Biochemie in Buenos Aires. Bald nach der Gründung der Asociación Psicoanalítica Argentina (APA) 1942 begann sie eine persönliche Analyse bei dem aus Wien emigrierten Heinrich Racker. Nach ihrer Ausbildung bei der APA spezialisierte sie sich auf die Klein'sche Kinderanalyse.
1976 emigrierten Rebeca und ihr Mann León Grinberg vor dem argentinischen Terror-Regime Videlas nach Spanien. Grinberg setzte sich dafür ein, dass die Kinderanalyse in das Ausbildungsprogramm der A.P.M. integriert wurde.
Ein Schwerpunkt ihrer Veröffentlichtungen, die sie gemeinsam mit ihrem Mann erarbeitete, war die Psychopathologie der Migration. Den Hintergrund dazu bildeten ihre eigene Emigration sowie ihre langjährige klinische Erfahrung mit Migranten und Menschen, die zum Exil gezwungen waren. Dazu untersuchten sie die Motivationen, Ängste und Phantasien der Emigranten, bezogen auf ihre alte wie neue Umgebung.
1995 zogen die Grinbergs zu ihren beiden Kindern nach Barcelona, wo Rebeca Grinberg 2013 starb.

B.A.B.

Angaben nach psychoanalytikerinnen.de, April 2017

Artikel über Grinberg in literaturkritik.de:

Man kehrt nie zurück, man geht immer nur fort.
León und Rebeca Grinbergs Studie zur „Psychoanalyse der Migration und des Exils“ wird neu aufgelegt
Von Bozena Anna Badura
Ausgabe 05-2017




Aktualisiert am 2017-04-27 15:37:02
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort