Suche  

Autoren : Hamid, Mohsin

Unterkategorie
 
Mohsin Hamid, geboren in Lahore, Pakistan, studierte Jura in Harvard und Literatur in Princeton. Heute lebt er mit seiner Familie in Lahore und London. Seine Romane wurden in über 30 Sprachen übersetzt. "Der Fundamentalist, der keiner sein wollte" wurde von Mira Nair verfilmt. Bei DuMont erschienen zuletzt die Romane "So wirst du stinkreich im boomenden Asien" (2013) und "Exit West" (2017) sowie der Essayband "Es war einmal in einem anderen Leben" (2016). Mit "Der Fundamentalist, der keiner sein wollte" und "Exit West" stand Mohsin Hamid auf der Shortlist des Man-Booker-Preises.

Angaben nach DuMont, April 2019

Red. K.

Artikel über Hamid in literaturkritik.de:

Die Tür in eine andere Welt.
In seinem Roman „Exit West“ bedient sich Mohsin Hamad der Mittel des Magischen Realismus um eine aktuelle, hochpolitische Geschichte zu erzählen
Von Sascha Seiler
Ausgabe 04-2019

Von der Schwere der Heimatlosigkeit.
Mohsin Hamids Roman "Der Fundamentalist, der keiner sein wollte" ist eine Parabel über die Suche nach dem Sinn in einer zerrissenen Welt
Von Katrin A. Schneider
Ausgabe 05-2007





Aktualisiert am 2019-04-05 13:41:55
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort