Suche  

Autoren : Jügler, Matthias

Unterkategorie
 
Matthias Jügler, geboren 1984 in Halle/Saale, studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und übersetzt Literatur aus dem Norwegischen. Jügler war Stadtschreiber in Pfaffenhofen, erhielt ein Aufenthaltsstipendium am Literarischen Colloquium Berlin für seinen Debütroman Raubfischen und war Writer in Residence des Goethe-Instituts in der Hauptstadt Usbekistans Taschkent. Er lebt in Leipzig.

Angaben nach Piper, April 2021

Red.

Artikel über Jügler in literaturkritik.de:

Dissidenten im Dichtergarten.
Matthias Jüglers Roman „Die Verlassenen“ im Kontext der alternativen Lese-Kultur der DDR
Von Sophia Wege
Ausgabe 09-2023

Verlust und Verrat.
Matthias Jügler schreibt mit „Die Verlassenen“ einen Roman gegen das Verstummen und Verschweigen
Von Peter Mohr
Ausgabe 04-2021





Aktualisiert am 2021-04-06 16:15:56
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort