Suche  

Autoren : Leo, Maxim

Unterkategorie
 
Maxim Leo, 1970 in Ostberlin geboren, ist gelernter Chemielaborant, studierte Politikwissenschaften, wurde Journalist. Heute schreibt er gemeinsam mit Jochen Gutsch Bestseller über sprechende Männer und Alterspubertierende, außerdem Drehbücher für den Tatort. 2006 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Für sein autobiografisches Buch Haltet euer Herz bereit wurde er 2011 mit dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. 2014 erschien sein Krimi Waidmannstod, 2015 Auentod. 2019 erschien sein autobiografisches Buch Wo wir zu Hause sind, das zum Bestseller wurde. 2022 erschien der Roman Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße. Maxim Leo lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Berlin.

Angaben nach Kiwi-Verlag, Mai 2022
JI
Artikel über Leo in literaturkritik.de:

Geschichte hat viele Gesichter – und trägt noch mehr Masken.
Maxim Leos kurzweiliger Roman „Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße“ ist ein modernes Lehrstück über Geschichtsverständnis und -schreibung
Von Jens Liebich
Ausgabe 06-2022




Aktualisiert am 2022-05-18 12:32:33
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort