Suche  

Autoren : Poppe, Erich

Unterkategorie
 
Erich Poppe, geb. am 26.07.1951, ist ein deutscher Keltologe und emeritierter Professor an der Philipps-Universität in Marburg. Seine Promotion erfolgte 1980, die Habilitation 1989. Zu seinen Werken zählen unter anderem die Untersuchungen der deutschen Grammatik des 18. Jahrhunderts sowie der Wortstellung im Mittelkymrischen. Im Jahr 2009 wurde er für sein Buch Selections from Ystorya Bown o Hamtwn mit dem Vernam Hull Memorial Prize ausgezeichnet.

Angaben nach Wikipedia und Publikationen der Universität Marburg
2019

S.B.

Artikel über Poppe in literaturkritik.de:

Keltischer König Artus. Mit „Arthur in the Celtic Languages“ ist den Herausgebern Ceridwen Lloyd-Morgan und Erich Poppe die erste umfassende Zusammenstellung zur literarischen Artustradition der keltischen Sprachen gelungen
Ausgabe 03-2019




Aktualisiert am 2019-02-19 19:31:41
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort