Suche  

Autoren : Sekulić, Isidora

Unterkategorie
 
Isidora Sekulić wurde 1877 in Mošorin in der Vojvodina geboren und verbrachte ihre Kindheit in der serbischen Kleinstadt Ruma und im Belgrader Stadtteil Zemun. Ihr Studium in Mathematik und Naturwissenschaft absolvierte sie in Budapest. Sie unternahm ausgedehnte Reisen durch Europa (England, Norwegen, Frankreich) und sprach mehrere europäische Literatursprachen. Im Jahr 1950 wurde sie in die Serbische Akademie der Wissenschaften gewählt. Isidora Sekulić starb 1958 in Belgrad.
Nach Isidora Sekulić ist der ehemals jugoslawische und heute serbische Literaturpreis benannt, der 1967 von der Belgrader Bezirksgemeinde Savski Venac als Fonds gegründet wurde und seit 1968 zu Ehren der Schriftstellerin jährlich verliehen wird, die zuletzt in diesem Stadtteil lebte. Mit dem Preis werden Autorinnen und Autoren für das beste Werk der modernen serbischen Literatur des Vorjahres prämiert.

Angaben nach Wikipedia, Februar 2020

L.S.

Artikel über Sekulić auf literaturkritik.de:

Faszinierende Melancholie und Einsamkeit.
Isidora Sekulićs „Briefe aus Norwegen“
Von Liliane Studer
Ausgabe 02-2020





Aktualisiert am 2020-02-10 09:31:53
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort