Suche  

Autoren : Slimani, Leïla

Unterkategorie
 
Leïla Slimani, 1981 in Rabat, Marokko geboren, besuchte die französische Schule in Rabat und ging zum Studium nach Paris, wo sie als Journalistin für das Magazin "Jeune Afrique" arbeitete. Ihr erster Roman "Dans le jardin de l’ogre" erschien 2014. Für ihren zweiten Roman "Chanson douce" erhielt sie 2016 den Prix Goncourt.

Angaben nach Wikipedia, Februar 2017

Artikel über Slimani in literaturkritik.de:

Die Einsamkeit der Ekstase.
Leïla Slimani erzählt in ihrem Debütroman „All das zu verlieren“ von einer sexsüchtigen Frau, die gegen eine sinnlose Welt aufbegehrt
Von Charlotte Neuhauss
Ausgabe 07-2019

Apokalypse im Kinderzimmer.
Leila Slimani strapaziert die Nerven ihrer Leser
Von Anne Amend-Söchting
Ausgabe 10-2017

Alltag und Abgrund.
Leïla Slimanis preisgekrönter Roman über eine mordende Tagesmutter
Von Caroline Mannweiler
Ausgabe 07-2017




Aktualisiert am 2017-02-13 15:57:12
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort