Suche  

Autoren : Steuwer, Janosch

Unterkategorie
 
Janosch Steuwer, geb. 1983 in Duisburg, studierte von 2003-2008 Bachelor of Arts in Geschichte und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Bielefeld. Von 2004-2007 war er Studentische Hilfskraft am Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum, 2008 dort auch Wissenschaftliche Hilfskraft. Von 2009-2011 arbeitete Steuwer im Forschungsprojekt zur „Geschichte der Stiftung Erinnerung Verantwortung und Zukunft und ihrer Partnerorganisation“ am Projekt „Öffentliche Meinung und Zwangsarbeiterentschädigung“, von 2011-2014 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Der Nationalsozialismus als biografische und gesellschaftliche Herausforderung. Formen des individuellen Umgangs mit dem Nationalsozialismus nach 1933 und 1945“, und fertigte seine Promotion unter dem Titel „Die individuelle Herausforderung des Nationalsozialismus“ an, die er 2015 abschloss. Von 2014-2016 vertrat Steuwer die wissenschaftliche Assistentenstelle am Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Constantin Goschler), und seit September 2016 wirkt er als Oberassistent an der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Zürich (Prof. Dr. Svenja Goltermann).


Angaben nach Universität Zürich, Juni 2019


AN


Artikel über Steuwer in literaturkritik.de

Zum Sagen gezwungen?.
Janosch Steuwer liest Tagebücher aus der NS-Zeit und lotet Selbstreflexionen der Zeitgenossen aus
Von Armin Nolzen
Ausgabe 07-2019




Aktualisiert am 2019-06-19 10:15:53
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort