Suche  

Autoren : Strübing, Volker

Unterkategorie
 
Volker Strübing, geb. am 22.4.1971 in Sondershausen, ist in Sachsen-Anhalt und Berlin-Marzahn aufgewachsen. Er ist ausgebildeter Facharbeiter für Datenverarbeitung. Über viele Jahre war er Mitglied der Lesebühnen LSD – Liebe statt Drogen sowie der Chaussee der Enthusiasten. Er gewann 2005 bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften den Einzelwettbewerb und 2006 gemeinsam mit Micha Ebeling den Team-Wettbewerb. Sein Romandebüt Das Paradies am Rande der Stadt ist 2005 erschienen. Zusammen mit Kirsten Fuchs schrieb er das Buch zur 3sat-Doku »Nicht der Süden«. Im Jahr 2010 erschien mit Mr. & Missis.Sippi ein weiterer Reisebericht, der ebenfalls im Fernsehen zu sehen war. Im selben Jahr erschienen Volker Strübings Trickfilme rund um »Kloß & Spinne« erstmals auf DVD. 2013 veröffentlichte er die Kurzgeschichtensammlung Das Mädchen mit dem Rohr im Ohr und der Junge mit dem Löffel im Hals.

Angaben nach Verlag Voland & Quist, Oktober 2013

Artikel über Strübing in literaturkritik.de:

Die Geburt der Kulturphilosophie aus dem Geist der Lesebühne.
Volker Strübing hat sich etwas bei seiner komischen Kurzprosa gedacht
Von Lino Wirag
Ausgabe 10-2013




Aktualisiert am 2013-10-29 17:11:08
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort