Suche  

Autoren : Tobias, Fritz

Unterkategorie
 
Fritz Tobias, geb. am 3.10.1912 in Charlottenburg, gest. am 1.1.2011 in Hannover, war ein deutscher Autor und Ministerialrat des niedersächsischen Innenministeriums, dessen Abteilung Verfassungsschutz er angehörte. In den 1960er Jahren wurde er als Reichstagsbrandforscher bekannt. Tobias verlor 1933 seine Stellung als Buchhändler bei einer sozialdemokratischen Volksbuchhandlung und arbeitete von 1934 bis 1940 als Kanzleivorsteher bei einem Rechtsanwalt in Hannover. Ab 1940 nahm er bis Kriegsende als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil, in dem er nach eigenen Angaben mehrere Verwundungen erlitt. 1946 trat Tobias in den öffentlichen Dienst ein. In den ersten Nachkriegsjahren war er unter anderem an der Entnazifizierung in Niedersachsen beteiligt. Später kam er ins Niedersächsische Innenministerium, wo er nach Tätigkeit in verschiedenen Abteilungen „1959 zum Verfassungsschutz“ kam. Öffentlich bekannt wurde Tobias als Autor der elfteiligen Serie „Stehen Sie auf, van der Lubbe!“, die 1959/60 im Spiegel erschien und in seinem 1962 erschienenen Buch zum Reichstagsbrand.

Weitere Angaben bei Wikipedia

Artikel über Tobias in literaturkritik.de:

Ein Kreis schließt sich.
Der Reichstagsbrand und kein Ende – über neue Publikationen von Marcus Giebeler und Fritz Tobias
Von Jürgen Schmädeke
Ausgabe 09-2011




Aktualisiert am 2011-09-20 20:54:50
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort