Informationen über:
Gerd Bedszent

Gerd Bedszent, Jahrgang 1958, lebt und arbeitet als freier Autor und Journalist in Berlin, schreibt hauptsächlich für die Tagespresse. Außerdem ist er Redakteur der Vierteljahreszeitschrift "BIG Business Crime". Dazu mehrere Buchveröffentlichungen. Zuletzt erschien von ihm "Zusammenbruch der Peripherie. Gescheiterte Staaten als Tummelplatz von Drogenbaronen, Warlords und Weltordnungskriegern" im Horlemann Verlag.

Beiträge in literaturkritik.de von Gerd BedszentRSS-Newsfeed neue Artikel von Gerd Bedszent:

Zahl der Beiträge: 1
Zuletzt erschienen:

Der verleugnete Völkermord.
Corry Guttstadt hat eine Anthologie mit erstmals übersetzten literarischen Texten über den Genozid an den Armeniern vorgelegt
Von Gerd Bedszent
Ausgabe 04-2015


Anzeige aller Beiträge hier (nur für Online-Abonnenten von literaturkritik.de zugänglich)

zurück