Österreichische Literatur nach 1945 in den Halbjahresblättern „Flandziu“

Besprochene Bücher / Literaturhinweise

Die von dem Literaturwissenschaftler und Verleger Jürgen Klein in Verbindung mit der Internationalen Wolfgang Koeppen Gesellschaft herausgegebenen Halbjahresblätter Flandziu (benannt nach einer Figur Koeppens) widmen sich in ihrem 2018 erschienenen Heft 2 des Jahrgangs 2017 der „Österreichischen Prosa nach 1945“ – einem „Riesenthema“, das der in Norddeutschland lebende Literaturwissenschaftler Jürgen Klein mit nicht nur räumlicher Distanz zu Österreich im ersten Absatz seines „Editorials“ so skizziert: „Spezifische Voraussetzungen österreichischen Lebens sind weitgehend unbekannt. Schon das österreichische Deutsch ist so eigenständig, dass es hier nicht recht verstanden wird. Dasselbe gilt für Facetten der dortigen Kultur, die Gesellschaft mit ihren Spannungen und für die kontroversen Auseinandersetzungen mit der eigenen Geschichte und der entsprechenden politischen Vergangenheit. Was Wunder, dass die Österreicher dann auch noch eine ganz eigenständige Literatur haben, von der Musik ganz zu schweigen.“

Neben Elfriede Jelineks Nobel-Preisrede von 2004, Peter Handkes Büchner-Preisrede von 1973, die er Ingeborg Bachmann widmete, und Gesprächen Hans-Dieter Schütts mit Robert Menasse von 2008 stehen Beiträge von Sophie Reyer, Dagmar Leupold (über ein Gespräch mit Ingeborg Bachmann), Stefan Schwar (über Gerhard Rühm), Manfred Chobot (über H.C. Artmann und Andreas Okopenko), Nico Schulte-Ebbert (über Thomas Bernhard), Klaus Kastberger (über Elfriede Jelinek), Harald Eggebrecht (über Christoph Ransmayr), Jürgen Hosemann (über Gerhard Roth), Jürgen Egyptien (über Albert Drach) und Jürgen Klein (über Gert Jonke).

Außerhalb des Themenschwerpunktes bietet das Heft Beiträge von Wolf Senff, Wolfgang Wicht (über Volker Braun), Dominik Riedo (aus der Schweiz) und Rolf Breuer (über John Bunyan) zur Lektüre an.

Anmerkung der Redaktion: Bücher von Mitarbeitern der Zeitschrift literaturkritik.de werden hier in der Regel nicht rezensiert, können jedoch gesondert vorgestellt werden.

Titelbild

Jürgen Klein (Hg.): Flandziu. Halbjahresblätter für Literatur der Moderne. Jg. 9 (2017), Heft 2. In Verbindung mit der Internationalen Wolfgang Koeppen Gesellschaft.
Österreichische Prosa nach 1945.
Shoebox House Verlag, Hamburg 2018.
220 Seiten, 10,00 EUR.
ISBN-13: 9783941120303

Weitere Rezensionen und Informationen zum Buch