Das Münchner Assistenten-Flugblatt 1968/69

Ein Dokument der Diskriminierungs- und Emanzipationsgeschichte

Von Sabine KolochRSS-Newsfeed neuer Artikel von Sabine Koloch

Inhalt

1. Das Assistenten-Flugblatt und die Assistenten-Flugblatt-Gruppe
2. Die Erstveröffentlichung des Assistenten-Flugblatts auf Wikimedia Commons 2017
3. Die Stellungnahme des Seminarvorstands zum Assistenten-Flugblatt
4. Das im Assistenten-Flugblatt ins Feld geführte Gutachten
5. Ein Diskursbruchstück der Assistenten-Vollversammlung der Philosophischen Fakultät München im Mai 1968: der Antrag Hans-Wolf Jäger
6. Der Fall Paul-Gerhard Völker
7. Der Fall Rolf Schröder
8. Die Briefeinladung „Planvoller institutioneller Wandel“ und das Flugblatt „Stachelschwein-Aktion“
Fazit 1: Wissenschaftler/innen und Fehlerkultur
Fazit 2: Wissenschaft, Demokratie und Öffentlichkeit
Fazit 3. Wissenschaftsgeschichtsforschung und Rechtstaatlichkeit
Fazit 4: Wissenschaftsgeschichtsforschung, Quellenarbeit und Qualitätssicherung
Fazit 5: Wissenschaftsgeschichtsforschung und das Problem der fehlenden Distanz

Beitrag

Der Beitrag ist als pdf-Datei unter der Adresse
https://literaturkritik.de/public/Koloch_Muenchner-Assistenten-Flugblatt.pdf
zugänglich.