Suche  

Autoren : Aurnhammer, Achim

Unterkategorie
 
Achim Aurnhammer, geb. 1952 in Kirchbrombach, studierte die Fächer Germanistik, Geschichte und Italienisch an den Universitäten Heidelberg und Florenz. 1984 Promotion, 1991 Habilitation. 1991/92 Vertretungsprofessur an der FU Berlin. Seit 1992 Ordinarius für Neuere Deutsche Literaturgeschichte an der Universität Freiburg/Br. mit den Forschungsschwerpunkten in der Literatur der Frühen Neuzeit und der Klassischen Moderne sowie der deutsch-italienischen Literaturbeziehungen. Direktor des Arthur-Schnitzler-Archivs in Freiburg/Br.

Angaben nach Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS), Juni 2011

Artikel über Aurnhammer in literaturkritik.de:

Anverwandeln, um umzuwandeln.
Achim Aurnhammer zieht Früchte aus dem Quellenstudium und veröffentlicht eine Monografie zu intertextuellen Bezügen in Arthur Schnitzlers Prosawerk
Von Valérie Leyh
Ausgabe 11-2013

Wieder salonfähig.
Das lang erwartete Handbuch zum Stefan-George-Kreis ist endlich verfügbar
Von Barbara Stiewe
Ausgabe 11-2012

Hinweise auf weitere Neuerscheinungen zur Emotionsforschung
Ausgabe 09-2012

Arthur Schnitzler und der Film.
Über einige von Achim Aurnhammer, Barbara Beßlich und Rudolf Denk herausgegebene Ansätze einer Filmgeschichtsschreibung zwischen Film und Literatur
Von Stephan Brössel
Ausgabe 06-2011

Kätzisches aus Arquà.
Über die literargeschichtliche Fährte von Petrarcas Haustier
Von Nikolas Immer
Ausgabe 03-2006

Artisten-Philologie.
Neuere Publikationen verorten Hugo von Hofmannsthal zwischen Dichtung und Wissenschaft
Von Axel Schmitt
Ausgabe 08-2004




Aktualisiert am 2013-11-09 13:09:00
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort