Suche  

Autoren : Born, Jürgen

Unterkategorie
 
Jürgen Born, geb. 1927 in Danzig, gehört zu den renommierten Kafka-Forschern in Deutschland. Er studierte an deutschen und amerikanischen Universitäten Germanistik und Anglistik und lehrte nach seinem Studium als Dozent an amerikanischen Hochschulen. 1974 wurde er an die Universität Wuppertal berufen, wo er die „Forschungsstelle für Prager deutsche Literatur“ einrichtete. Das war der Beginn für seine intensive Auseinandersetzung mit Leben und Werk von Franz Kafka. Sie führte zur Veröffentlichung mehrerer Bücher über den Prager Autor, vor allem aber zur Mitarbeit an der Kritischen Ausgabe von Kafkas Schriften und Tagebücher im Fischer-Verlag. Für die Herausgabe der Briefe an Felice (2003) zeichnete Born zusammen mit Erich Heller verantwortlich, die erweiterte Neuausgabe der Briefe an Milena – die 13. Auflage erschien 2004 – besorgte er zusammen mit Michael Müller.

H.F.

Angaben nach onomato Verlag, April 2017

Artikel über Born in literaturkritik.de:

Kafkas „rechnende“ Helden.
Beiträge zur Forschung von Jürgen Born
Von Herbert Fuchs
Ausgabe 04-2017




Aktualisiert am 2017-04-05 10:00:41
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort