Suche  

Autoren : Claus, Hugo

Unterkategorie
 
Hugo Claus, geb. am 5.4.1929 in Brügge, gest. am 19.3.2008 in Antwerpen, ist als Prosaschriftsteller und Lyriker, als Dramatiker, Film- und Theaterregisseur und durch seine Mitgliedschaft in der neoexpressionistischen Malergruppe »Cobra« auch als Maler bekannt geworden. Der Autor lebte, nach langen Aufenthalten in Frankreich, Italien und den USA, in Gent. Für sein Werk erhielt er viele Preise u. a. 1986 den »Prijs der Nederlandse Letteren« („Niederländischer Literaturpreis“) und 2003 den »Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung«.

Angaben nach Klett-Cotta Verlag, Juli 2010

Artikel über Claus in literaturkritik.de:

Kaleidoskop eines Landes.
Hugo Claus’ opus magnum „Der Kummer von Belgien“ in einer neuen Übersetzung
Von Anton Philipp Knittel
Ausgabe 07-2010

Lebenskampf.
Hugo Claus schildert in seinem Triptychon "Der Schlafwandler" eine Vorhölle
Von Nora Kusche
Ausgabe 04-2003

Entgrenzende Erzählkunst.
Hugo Claus bekommt am Sonntag den Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 04-2003

Ich, die Welt des Angeklagten.
Hugo Claus konfrontiert Belgien mit seiner Geschichte und Gegenwart
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 09-2001

Zyklus der Gewalt.
Hugo Claus' Roman "Unvollendete Vergangenheit"
Von Peter Mohr
Ausgabe 06-2001

Jedes Gerücht wird Geschichte.
Hugo Claus vertieft belgische Wunden
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 00-1998




Aktualisiert am 2010-07-19 09:40:20
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort