Suche  

Autoren : Foer, Jonathan Safran

Unterkategorie
 
Jonathan Safran Foer wurde am 21. Februar 1977 in Washington D.C. geboren und wuchs dort als Mittlerer von drei Söhnen auf. Als Enkel von Holocaust-Überlebenden kam Foer früh mit jüdischen Traditionen, der Kultur und dem jüdischen Glauben in Berührung und zeigte besonderes Interesse für Literatur jüdischer Autoren, wie Joseph Roth. 1995 begann er das Studium der Philosophie in Princeton, wo er einen Kurs in Creative Writing bei der US-amerikanischen Schriftstellerin Joyce Carol Oates belegte.
Seit seinem Debütroman "Alles ist erleuchtet" zählt er zu den wichtigsten US-amerikanischen Schriftstellern seiner Generation. 2010 wurde er neben Literaturstars wie Chimamanda Ngozi Adichie und Nicole Krauss in die angesehene Liste "20 Under 40" aufgenommen. Darin listet das Magazin The New Yorker etwa alle zehn Jahre junge vielversprechende Autorinnen und Autoren auf.
Seit der Recherche für das Buch "Tiere essen" ist Foer konsequenter Vegetarier. Er lebt und arbeitet in New York. Von 2004 bis 2014 war er mit der Schriftstellerin Nicole Krauss verheiratet, mit der er zwei Söhne hat.

Angaben nach Kiepenheuer & Witsch, Dezember 2016

Artikel über Jonathan Safran Foer in literaturkritik.de:

Die Autobiografie-Falle.
In seinem ersten Roman nach elf Jahren verarbeitet Jonathan Safran-Foer das Ende seiner Ehe – auch, wenn er es selbst nicht zugeben will
Von Sascha Seiler
Ausgabe 01-2017

Eine literarische ‚Mission Impossible‘?.
Überlegungen zur Reaktion der 9/11-Literatur auf die bildmediale Konkurrenz
Von Christoph Jürgensen
Ausgabe 09-2011

Daumenkino rückwärts.
Wie Jonathan Safran Foer die Gespenster der Vergangenheit zum Schweigen bringt
Von Christian Werthschulte
Ausgabe 10-2005

Jonathan, Alex und das Stetl Trachimbrod.
Jonathan Safran Foers Roman "Alles ist erleuchtet"
Von Mechthilde Vahsen
Ausgabe 05-2003




Aktualisiert am 2016-12-16 14:25:20
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort