Suche  

Autoren : Fossaluzza, Cristina

Unterkategorie
 
Cristina Fossaluzza, geboren 1974 in Treviso (Italien), studierte Germanistik, Anglistik und Komparatistik in Venedig und Tübingen. 2005 wurde sie mit der Arbeit Subjektiver Antisubjektivismus. Karl Philipp Moritz als Diagnostiker seiner Zeit promoviert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u. a. Pädagogische Schriften der europäischen Aufklärung, Reiseliteratur (mit besonderer Aufmerksamkeit auf Italien-Reisen), die Bibliothek als Ort des Kulturtransfers und deutsch-italienische Literatur- und Kulturbeziehungen.

Angaben nach Uni Kassel, August 2020

Red.

Artikel über Fossaluzza in literaturkritik.de:

Von alt gewordenen Jung-Wienern.
Über einstige Autoren der Wiener Moderne und deren späte(re) Kulturkritik
Von Günter Helmes
Ausgabe 09-2020





Aktualisiert am 2020-08-17 10:58:58
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort