Suche  

Autoren : Herburger, Günter

Unterkategorie
 
Günter Herburger, geb. am 6.4.1932 in Isny im Allgäu, studierte in München Theaterwissenschaften, Literatur, Philosophie und Sanskrit und ging 1953 für drei Jahre nach Paris. 1964 erschien sein erstes Buch »Eine gleichmäßige Landschaft«. Im gleichen Jahr kam es zu einer ersten Teilnahme an der Tagung der Gruppe 47. Günter Herburger veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen, Gedichtbände, Hörspiele und Filmdrehbücher. Für sein Gesamtwerk erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen, u. a. den Bremer Literaturpreis, den Peter-Huchel-Preis und den Hans-Erich-Nossack-Preis. Er lebt heute als freier Schriftsteller in Berlin.

Angaben nach A1 Verlag, Januar 2010

Artikel über Herburger in literaturkritik.de:

Familienaas und feuchte Wildnis.
Warum Günter Herburgers „Der Kuss“ das Zeug zum Lyrikklassiker hat
Von Jens Zwernemann
Ausgabe 01-2010

Mit Humboldt Entfernungen überbrücken.
Günter Herburger wird 70
Von Heribert Hoven
Ausgabe 04-2002




Aktualisiert am 2010-01-22 00:38:59
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort