Suche  

Autoren : Kyora, Sabine

Unterkategorie
 
Sabine Kyora studierte von 1981-88 Germanistik, Literaturwissenschaft und Geschichte in Hamburg und Bielefeld. Von 1988-91 Promotion an der Universität Bielefeld. 1991 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Seume-Werkausgabe für den Deutschen Klassiker-Verlag. Von Juli 1999-September 2000 war sie Hochschuldozentin für Literaturwissenschaft und Neuere deutsche Literatur an der Universität Bielefeld. Seit Oktober 2002 Professorin für Deutsche Literatur der Neuzeit (C3) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Seit Oktober 2003 ist sie Vizepräsidentin der IADG (Internationale Alfred Döblin-Gesellschaft) und von 2009-2011 Präsidentin der IADG (Internationale Alfred Döblin-Gesellschaft). Seit 1.4.2010 Prodekanin der Fakultät III der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Angaben nach Universität Oldenburg, Januar 2012

Artikel über Kyora in literaturkritik.de:

Auf den Spuren des Döblinismus.
Der „Text + Kritik“-Band zu Alfred Döblin beleuchtet einen überaus vielseitigen Dichter, Denker und Visionär
Von Linda Maeding
Ausgabe 07-2019

Zum Tod von Paul Wühr: aus dem Archiv von literaturkritik.de
Ausgabe 07-2016

Wie man sich in den Olymp schreibt: Ein neuer Sammelband zum Thema „Arno Schmidt und der Kanon“
Ausgabe 04-2016

Wer hat Angst vor Shrek & Co.?.
Ein Sammelband beleuchtet Konstrukte des Monströsen in Literatur, Film und Fernsehen
Von Michael Braun
Ausgabe 01-2012

Geschichten aus der Rumpelkiste.
Kulturwissenschaftliche Ansichten zur Pocahontas-Figur
Von Rolf Löchel
Ausgabe 10-2005

Überflieger mit Bodenhaftung.
Eine kompromisslose Hommage an Jörg Drews
Von Alexis Eideneier
Ausgabe 05-2004

Den Geist und das Wort zum Tanzen bringen.
Paul Wühr wird 75
Von Lutz Hagestedt
Ausgabe 07-2002




Aktualisiert am 2012-01-17 11:16:46
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort