Suche  

Autoren : Lederle, Sebastian

Unterkategorie
 
Sebastian Lederle promovierte 2016 mit einer Arbeit über den Zusammenhang von phänomenologischer Anthropologie und Metapherologie bei Hans Blumenberg. Bis 2019 war er Mitarbeiter (post doc) beim FWF-Projekt „Die Rückkehr der Religion als Herausforderung des Denkens“ am Institut für Philosophie der Universität Wien und Vertretungsprofessor für Wahrnehmungstheorie an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main im Wintersemester 2018/19. Er ist darüber hinaus auch als Filmemacher tätig (neopataphysische Theoriesatiren)und ist im Wintersemester 2019/20 Fellow des IKKM in Weimar. Seine Forschungsschwerpunkte sind Filmtheorie, Ästhetik, Phänomenologie und Theorien der Moderne.

Angaben nach transcript und IKKM Weimar, April 2020

Red.

Artikel über Lederle in literaturkritik.de:

(Selbst-)Reflexivität im Film.
Lisa Gotto und Sebastian Lederle haben kluge Beiträge zu „Hollywood im Zeitalter des Post Cinema“ in einem Sammelband zusammengetragen
Von Michael Braun
Ausgabe 05-2020





Aktualisiert am 2020-04-20 14:06:04
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort