Suche  

Autoren : Masuda, Mizuko

Unterkategorie
 
Mizuko Masuda, geb. am 13.11.1948 in der Präfektur Tokio, studierte Agrarwissenschaften und Biochemie an der Tokyo University of Agriculture and Technology. In den späten 1970er-Jahren, während sie in einem Labor für Biochemie an der Nippon Medical University arbeitete, begann sie mit der Veröffentlichung von belletristischen Werken. Im Mittelpunkt ihrer Romane stehen häufig als Single lebende junge Menschen. Zentrale Themen in ihren Werken sind die emotionale Isolation und die Einsamkeit einzelner Individuen in der Gesellschaft. Ihre Romane wurden bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Angaben nach Abera Verlag, November 2013

Artikel über Masuda in literaturkritik.de:

Lieber eine Ameise sein.
Mizuko Masudas Meditation über den Wunsch nach weniger Mensch
Von Lisette Gebhardt
Ausgabe 11-2013




Aktualisiert am 2013-11-08 16:36:08
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort