Suche  

Autoren : Morris, Desmond

Unterkategorie
 
Desmond (John) Morris, geb. am 24.01.1928 in Purton bei Swindon, Wiltshire (England) ist vor allem durch seinen Bestseller „Der nackte Affe“ als Verhaltensforscher berühmt geworden, er ist aber auch Zoologe, Publizist und Maler surrealistischer Bilder. Nach seinem Zoologiestudium an der University of Birmingham begann er auch zu malen und stellte 1950 u.a. mit Joan Miró zusammen aus. Er schrieb und produzierte zwei surrealistische Filme und ließ Affen Bilder malen, die er ausstellte. An der Universität Oxford promovierte er über Aspekte der Kommunikation im Fortpflanzungsverhalten der Stichlinge. 1956 ging Morris nach London, wo er für verschiedene Fernsehsender Serien über Tiere konzipierte. 1967 wurde er Direktor am Institute of Contemporary Arts in London, ging nach Malta und 1973 nach Oxford zurück, wo er über die angeborenen Grundlagen des menschlichen Verhaltens forschte. In diesen Jahren schrieb er auch Bücher über die Körpersprache von Menschen, Babys, Katzen, Hunden und Pferden.

Angaben nach Wikipedia und Autorenhomepage, Februar 2015

Artikel über Morris auf literaturkritik.de:

Glockenähnliche Geräusche.
Desmond Morris porträtiert mit der Eule einen Vogel mit zwei Gesichtern
Von Georg Patzer
Ausgabe 03-2015




Aktualisiert am 2015-02-13 08:32:04
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort