Suche  

Autoren : Schönwälder-Kuntze, Tatjana

Unterkategorie
 
Tatjana Schönwälder-Kuntze begann nach einem halbjährigen Aufenthalt in Spanien in München Philosophie, Psychologie, Logik und Wissenschaftstheorie zu studieren. Nach drei Jahren in der Wirtschaft in der Redaktion einer Computerfachzeitschrift und nach der Geburt ihrer Kinder kehrte sie zurück in die Wissenschaft. Schönwälder-Kuntze promovierte in in Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie sowie Psychologie. Sie habilitierte im Jahre 2007 in Philosophie und ist seit 2014 außerplanmäßige Professorin für Philosophie an der Ludwig- Maximilians-Universität München.

Ihre Schwerpunkte sind die Phase von der Neuzeit bis zur Gegenwart, insbesondere das 18. bis 20. Jahrhundert, die französische Gegenwartsphilosophie, die praktische Philosophie, kritische Ontologie, Geschichte und Theorie des Wissens und der Ökonomie.

Sie ist unter anderem die Autorin von "Authentische Freiheit. Zur Begründung einer Ethik nach Sartre", "Freiheit als Norm? Moderne Theoriebildung und der Effekt Kantischer Moralphilosophie" und "Philosophische Methoden".

Angaben nach Junius Verlag, Karl-Jaspers-Gesellschaft und SWIP Germany e.V., August 2016.

Artikel über Schönwälder-Kuntze auf literaturkritik.de:

Wie man Fragen an das Denken stellt.
Mit „Philosophische Methoden zur Einführung“ macht Tatjana Schönwälder-Kuntze schwere Kost verständlich
Von Daphne Tokas
Ausgabe 10-2016




Aktualisiert am 2016-08-19 10:32:15
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort