Suche  

Autoren : Schwarz, Michael Viktor

Unterkategorie
 
Michael Viktor Schwarz wurde 1983 an der Universität Mainz promoviert. Nach seiner Assistentenzeit an der Universität Freiburg erhielt er ein Forschungsstipendium der Bibliotheca Hertziana (Max-Planck Institut für Kunstgeschichte) in Rom. Im Jahre 1991 habilitierte er sich an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Von 1992 bis 1998 war Schwarz Professor an der Universität Trier. 1998 übernahm er einen neu geschaffenen Lehrstuhl an der Technischen Universität Dresden, wechselte aber noch im selben Jahr an die Universität Wien, wo er als Ordinarius die Nachfolge von Gerhard Schmidt antrat. Von 2000-2004 war er Vorstand des Instituts; von 2006-2012 Dekan der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät. Seit 1. November 2015 ist Michael Schwarz Vorsitzender des Senates der Universität Wien.

Angaben nach Homepage Kunstgeschichte Uni Wien und Wikipedia, Stand Juli 2017

JF

Artikel in literaturkrtik.de über Michael Viktor Schwarz:

Fremde und vielberufene Vorfahren?.
In einem umfangreich bebilderten Band wird das ‚Ritterliche Troja‘ in Handschriften des 14. und 15. Jahrhunderts vorgestellt
Von Jörg Füllgrabe
Ausgabe 09-2017




Aktualisiert am 2017-08-08 18:28:57
 
Kommentare
[Noch kein Kommentar]

Kommentar einfügen
(Die Zusendungen werden von der Redaktion zur Veröffentlichung freigeschaltet.)

 
Name
E-mail (Wird nicht veröffentlich, sondern nur für Rückfragen der Redaktion benutzt.)
Betreff
Bitte vor dem Absenden als Passwort den Titel von Goethes bekanntestem Drama mit 5 Buchstaben eintragen:
Passwort